Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Das Swiss Racing Academy drückte dem GP Cham-Hagendorn von A – Z den Stempel auf. Die Equipe mit den zwei Hittnauern Gian Friesecke und Lukas Rüegg hatte das Geschehen jederzeit unter Kontrolle. Gleich zu Beginn vermochten sich Gian Friesecke, Matthias Reutimann und Tristan Marguet abzusetzen. In der zweiten Rennhälfte wurde im Feld forciert. Diverse Fahrer stiessen nach vorne, Gian vermochte sich

erfreulicherweise in der Spitze zu behaupten. Zu Beginn der letzten Runde bildete er gemeinsam mit Luki und Mauro Schmid die Spitzengruppe. Drei Fahrer aus dem Swiss Racing Academy Team! Am Ende reüssierte Gian mit sieben Sekunden Vorsprung vor seinem Clubkollegen Lukas Rüegg und Mauro Schmid. Der Hittnauer Doppelsieg war perfekt.

Aufgrund seines Sieges steht der 24-jährige Gian bereits vor dem abschliessenden Rundstreckenrennen in Steinmaur vom 23. Juni als Gesamtsieger des Primeo Energie – ASOC-Cups fest. Ein Erfolg, das die Konstanz von Gian’s Leistungen reflektiert.

Besonders freut uns vom VC Hittnau, dass die beiden Topfahrer auch Zeit finden, die Clubrennen zu bestreiten zu Trainingszwecken. Am Vortag war ein Rundstreckenrennen in Gündisau auf dem Programm. Lukas Rüegg gewann den Sprint einer Vierergruppe vor den zwei ex-Elitefahrern Pascal Dieterich und Manuel Boog sowie Gian Friesecke. Es macht Spass, sich mit Spitzenathleten sich zu messen.