Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Der Schweizer Bahnvierer hat an den Europameisterschaften in Plovdiv in der Mannschaftsverfolgung die Bronzemedaille gewonnen. Im Rennen um Platz 3 setzte sich die Auswahl von Swiss Cycling gegen Weissrussland deutlich durch.

Das neu formierte Quartett mit Lukas Rüegg, Claudio Imhof, Simon Vitzthum, und Dominik Bieler realisierte in der  eine Zeit von 3:55,051 und legte die 4000 Meter damit mehr als fünf Sekunden schneller als die Weissrussen zurück. Der EM-Titel ging an Russland, das im Final den italienischen Vierer bezwang.

Auch in dieser in jeder Hinsicht speziellen Saison erweitert Luki seine bereits grosse Medaillensammlung.