Der Schweizer Bahnvierer wird schneller und schneller. Beim Weltcup im neuseeländischen Cambridge knackte das Swiss-Cycling-Quartett erstmals die 3:50er-Grenze.

Robin Froidevaux, Claudio Imhof, Stefan Bissegger und Lukas Rüegg verbesserten den erst seit Mitte Oktober bestehenden Landesrekord über die 4000 m um fast 3 Sekunden auf 3:49,982 Minuten. Mit dieser Zeit schlugen die Schweizer die favorisierten Gastgeber und qualifizierten sich für den Final. Dort setzten sie sich in 3:50,359 gegen Australien durch und sicherten sich den ersten Weltcup-Sieg.

https://www.srf.ch/sport/mehr-sport/weitere-sport-news-des-tages-bahnvierer-stellt-schweizer-rekord-auf-und-siegt?wt_mc_o=srf.share.app.sport-app.email